Teneriffa

www.jd-reisen.de

Impressionen von der Insel Teneriffa

Die Kanarischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs, gehören geographisch zu Afrika, politisch aber (seit ihrer Eroberung im 15. Jahrhundert) zu Spanien und damit zur EU. Sie sind für ihre schwarzen und weißen Sandstrände bekannt.

Das Landschaftsbild der größten Insel Teneriffa mit der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife wird von dem im Winter schneebedeckten Pico del Teide beherrscht. Auf dem aktiven Vulkan, der Teil des gleichnamigen Nationalparks ist, wurde eine eigene Sternwarte errichtet.

Ausblick vom Hotel auf die Bucht von Puerto de la Cruz

Der Ferienort Puerto de la Cruz liegt in herrlicher Naturlandschaft im Norden der Insel. Die oberen Etagen der Stadt sind durch viele Treppen zu erreichen. Üppiges Grün, Bananenplantagen, Palmen, Zypressen und schroffe Felsküsten laden zum Wandern ein.

An einem bewölkten Tag fahren wir vom Norden in den Süden Teneriffas nach Los Cristianos und Las Americas. Viele Urlauber bevorzugen die Südküste wegen den Sonne. Hier ist es im Durchschnitt 2 Grad wärmer als im Norden. Die beliebte Strandpromenade ist mit 16 Kilometern die längste Flaniermeile Europas. Von der Bucht Playa de las Vistas aus ist die Nachbarinsel Gomera zu sehen. 

Weitere Bilder…

Zu den Kanarischen Inseln gehören: Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, La Gomera sowie El Hierro. Dazu kommen etliche kleinere und teils unbewohnte Inseln.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.